LOADING

Type to search

Artikel Gesundheit

Ins Licht gerückt: Leben mit Corona

Hier einige Gedanken bezüglich des Corona Virus in der Hoffnung, dadurch eine weitere, andere Perspektive der derzeitigen globalen Geschehnisse anzubieten. Mein Wunsch ist es, eine Alternative zur Angst-Reaktion, die wir weltweit beobachten und fühlen können, vorzuschlagen.

Corona“ bedeutet wörtlich übersetzt „Krone“. Das Kronenchakra ist unser siebtes Chakra und verantwortlich für unsere Verbindung zur Quelle (Source). Wenn dieses Chakra geöffnet und gesund ist, unterstützt es die ausbalancierte und gesunde Funktionsweise unseres Nervensystems. Weiterhin unterstützt es uns dabei, Harmonie inmitten der Dualität dieser Welt herzustellen. Das Kronenchakra ist unserem Seelenstern am nächsten gelegen – es ist der „Herabschritt“ unserer Seele, um sich in unseren menschlichen Körpern zu manifestieren.

Wir alle sind göttliches Licht, welches einem physischen Körper innewohnt, durch ihn erlebt und durch ihn agiert.

Als Amerikanerin fällt es mir schwer Corona nicht zusätzlich mit „coronary“ in Verbindung zu bringen. „Coronary“ (oder koronar) bezeichnet all das, was mit dem Herzen in Verbindung steht. Das Herzchakra ist für unser Kreislauf- und Atmungssystem verantwortlich, aber auch für unsere Fähigkeit zu Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und bedingungsloser Liebe (von und durch unser göttliches, heiliges Herz zu lieben, im Gegensatz zur Liebe durch unser egoistisches Herz, das noch mit unseren Bedürfnissen und Verhaftungen verdichtet ist).

Das Herz ist das Tor zu unserem höheren Bewusstsein – unser höheres Selbst. Wenn unsere Herzen offen, vital und im Gleichgewicht sind, dann können wir uns mit der höheren Wahrheit über wer/was wir sind, verbinden.

Alles – auch unsere Gedanken – hat eine Frequenz. (Diese ist sogar wissenschaftlich messbar.) Wir alle sind Lichtwesen, obgleich dieser Fakt meistens unbewusst bleibt. Die Quelle (Source) aller Dinge ist Licht. Wir sind schöpferische Wesen aus Licht. Ein Virus entstammt ebenfalls der Quelle (Source) – dem Licht (ob natürlich oder künstlich geschaffen ist irrelevant). Die Tier- und Pflanzenwelt um uns herum entstammt auch der Quelle (Source) Licht.

Wir haben eine Quelle (Source) – auf dieser Ebene sind wir Eins und schwingen auf einer sehr hohen Frequenz. Aber als Menschen sind wir in unserer Materie dichter – wir sind individuell, einzigartig und schwingen auf einer deutlich verminderten Frequenz.

Meditation-, Qi-Gong- und Yogapraktiken entspannen unser Nervensystem und ermöglichen es, uns vom „Überlebens-Modus“ loszulösen. Sie helfen der Menschheit das Licht ihres wirklichen Seins wahrzunehmen und unsere Frequenzen zu erhöhen.

Dieser Virus tritt in einer Zeit auf, in der viele Menschen zu der neuen Realität ein Lichtwesen zu sein, erwachen. Zudem treten gerade enorme umweltliche und energetische Veränderungen in der Welt auf. Die Quelle (Source) unterstützt unser Wachstum – unser Erwachen was die Wahrheit unseres Seins betrifft.

Wir können die Mittel, die dazu nötig sind, nicht immer aus unserem begrenzten, menschlichen (ego) Verständnis verstehen. Aber wenn wir eine Krise oder Krankheit durchlebt haben, fühlen wir oft den Segen, der im „Drama“ verborgen ist. Etwas, das sich in unserem Leben entfaltet hat und aufgrund der Erfahrung und der gewonnenen Weisheit macht uns „reicher“. Wir sind auf eine schwer zu erklärende Weise verändert und „aufgeladen“. (Man kann sich so viele Beispiele von Menschen ansehen, die schreckliche Bedingungen oder Krankheiten durchlebt haben, überlebt haben und damit begonnen haben, die Öffentlichkeit zu ‚erziehen‘ und ihre neue erhöhte Frequenz und Weisheit mitzuteilen, z.B., Nelson Mandela, Louise Hay,…)

Also, nun da wir und auch das Corona Virus wahrhaftig Licht sind… Was können wir aus der ganzen Situation lernen oder was bringt dieses Virus mit sich? Und wie gehen wir an die Heilung und Transformation auf globaler Ebene heran?

Wenn wir uns dieses Virus als eine Botschaft oder einen Spiegel für uns Menschen betrachten, zeigt uns Covid-19, dass wir zumindest alle miteinander verbunden sind. Wir leben in einer globalen Welt und unser Bewusstsein erfordert Erweiterung, um dies zu unterstützen.

Es geht nicht mehr um „mich“, „meine“ Familie, „meine“ Stadt oder „mein“ Land, sondern um unsere Welt!

Da dieser Virus sich in einer Weise verändern/anpassen kann, die wir vielleicht noch nie zuvor gesehen haben, zeigt er uns, dass wir flexibel sein müssen. Und es spricht direkt zu all unseren Ängsten:  Krankheit, Tod, Mangel in jeglicher Form (materiell, finanziell oder zwischenmenschlich) oder durch Einsamkeit, welche bei Isolation und Quarantäne auftreten könnte.

Wir sind schöpferische Wesen – mit unseren Gedanken und Worten erschaffen wir unsere Realität. Doch wir tun dies immer noch meist unbewusst. Dies ist eine Chance oder ein Weckruf, bewusster zu kreieren. Werde ich mich der Angst unterwerfen, die sich wie ein Lauffeuer ausbreitet und das „Drama“ in unserer Welt noch verstärken, oder werde ich eine Antwort anbieten können, die Frieden, Heilung und Transformation in meine Welt bringt?

Viren gibt es in unserer Welt schon seit hunderten von Jahren. Sie bringen Veränderung. Und Veränderungen bringen von Natur aus etwas mit sich, das stirbt oder weggeht, damit etwas Neues wachsen und sich entwickeln kann.

Covid-19 zeigt uns, wie sehr wir und unsere Welt noch in Angst verankert sind, was wiederum unser Nervensystem in den „Überlebens-Modus“ (Kampf oder Flucht) versetzt und letztlich unser Immunsystem schwächt.

Wir fangen an, Entgleisungen dieser Angst zu sehen, mit Tendenzen des Hortens und der Planung für den schlimmsten Fall. Wir „bekämpfen“ einen Virus, aber genau dieser Virus entstammt ebenfalls der Quelle (Source). Somit kämpfen wir in der Tat gegen uns selbst, gegen unsere wahre Natur und gegen die Wahrheit dessen wer/was wir sind… Erinnern wir uns: Wir sind Licht!

Wir befinden uns in einer Situation, in der wir keine wirkliche Kontrolle haben. Wir können einen Virus nicht „kontrollieren“. (Wir arbeiten daran seine Wirkung zu verlangsamen.) Aber wir haben Wahlmöglichkeiten! Wir können wählen, wohin wir unsere Aufmerksamkeit richten. Damit wir uns glücklicher und gesünder fühlen, können wir unsere Aufmerksamkeit auf die Gedanken richten, die konstruktiv sind und uns unterstützen.

Verbinden Sie sich mit Ihrem inneren Licht, Ihrem höheren Selbst – Ihrer Seele. Zeigen Sie Dankbarkeit für alles, was der Virus weltweit offenbart.. Denn Dankbarkeit ist der schnellste Weg die Frequenz zu erhöhen oder zu steigern. Heilung und Transformation entstehen durch die Verbindung mit einem Feld, das eine höhere Frequenz hat als die unseres menschlichen Zustands.

Nehmen Sie es persönlich, tragen Sie Ihren Teil bei, reinigen Sie Ihr (Energie-)Feld

Erlauben Sie sich, Ihre Angst zu fühlen und mit ihr zu sein (es ist nichts „verkehrt“ mit Ihnen, wenn Sie Angst fühlen), begegnen Sie ihr einfach. Aber seien Sie offen, die Dinge aus diesem Blickwinkel zu sehen:

Angst basiert auf einer Illusion dessen, was Sie denken, was passieren könnte. Diese Illusion kann zwar auf Erinnerungen aus vergangenen Erfahrungen basieren, aber nichtsdestotrotz werden Illusionen vom unbewussten Verstand produziert.

Werden Sie sich Ihrer Gedanken bewusst. Was kreieren Sie mit in dieser Welt durch Ihre Gedanken?

Wählen Sie bewusst Ihre Gedanken. Welchen Gedanken möchten Sie Ihre Aufmerksamkeit schenken, um sich genauer vorzustellen wie Sie Ihre Welt gerne hätten…

Gesund, glücklich, friedlich, gedeihend (abundant), voller Freude, Liebe und Schönheit…

Wie sieht diese Welt aus? Angst kann in einer solchen Welt keinen Platz finden.

Nehmen Sie bewusst wahr, wie Sie sich danach in Ihrem Körper fühlen.

Seien Sie dankbar, dass Sie mithilfe des Corona Virus nun über ein besseres Verständnis Ihrer Rolle der Schöpfung verfügen, dass Ihnen nun klarer ist, was und wie Sie zum Weltgeschehen beitragen. Seien Sie dankbar das diese Sache Sie unterstützt, Ihr Bewusstsein zu erweitern und als Teil einer globalen Gesellschaft einzubeziehen, um eine glücklichere und gesündere Welt zu erschaffen.

Und danken Sie der Quelle (Source) – dem Universum – für das Unterstützen der Evolution und das Erwachen zur Wahrheit wer/was Sie sind.

Missverstehen Sie mich bitte nicht! Handeln Sie weise, pragmatisch und sinnvoll.

Folgen Sie einfachen Richtlinien:

  • Atmen! Richten Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihren Atem, auf Ihr Herz und Ihre Lungen… einfach atmen!
  • Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen… Ganz besonders vor dem Essen oder bevor Sie Ihr Gesicht oder jemand anderes anfassen
  • Essen Sie gesund, nahrhaft und rein. Erhöhen Sie Ihre Vitamin C-Zufuhr
  • Schlafen Sie ausreichend. Hören Sie auf Ihren Körper, wenn er Ruhe braucht
  • Lachen Sie von Herzen. Das unterstützt Ihr Immunsystem!
  • Falls Sie Symptome einer Erkältung aufweisen, gehen Sie nicht vom Schlimmsten aus. Handeln Sie, wie Sie sonst auch handeln würden – Mit Thymian- und Salzwasser inhalieren und gurgeln, Nasenlöcher feucht halten, viel trinken und sich ausruhen. Bewahren Sie Abstand zu anderen und seien wachsam ab welchem Zeitpunkt Ihre Krankheit einem Arzt gemeldet werden muss.
  • Bewegung ist wichtig, um das körperliche Immun- und Nervensystem im natürlichen Fluss zu halten. Gehen Sie in der Natur spazieren. Genießen Sie die Natur. Dadurch wird Angst auch leichter abgebaut.
  • Meditieren sie täglich oder üben Sie eine andere Achtsamkeitsaktivität aus (Yoga, Qi Gong…) Es wird Sie entspannen und Sie mit höher schwingenden Realitäten verbinden
  • Seien Sie dankbar – für das Vogelzwitschern am Morgen, den Sonnenschein, den lächelnden Nachbarn…
  • Wünschen Sie sich und nutzen Sie Ihre Vorstellungskraft für eine gesunde, glückliche Welt, in der wir alle verbunden, wertgeschätzt, respektiert, erfüllt und voller Freude sind. Seien Sie konkret und genau in Ihrer Vorstellung, aber ohne sich zu begrenzen.

Mögen wir alle gesund, glücklich und gedeihend sein!

Portrait

Die Autorin, Paula van Tuyl, ist Exam. Physiotherapeutin und seit 2000 praktizierende Heilpraktikerin in Wedel und Hamburg. Ausbildungen umfassen: Klassische Homöopathie, Craniosacral Biodynamics bei Franklyn Sills, Viszerale Osteopathie bei Santosh Weber, Kinderbehandlung bei Joachim Lichtenberg, Prä- und Perinatale bezogene Themen bei Claire Dolby, Ho’oponopono, PresentChild Translation bei Janita Venema, Netherlands, und Soul Focused Healing bei Deborah Mills, USA.

Weiterbildung in Biodynamische Psychotherapie, Tiefenpsychology und im Umgang mit Schock- und Traumafolge. Und Seminartätigkeit: Homöopathische Hausapotheke, Heilmittel Verreibungen, Ho’oponopono, Meditation und PresentChild Translation.

Tags

You Might also Like