LOADING

Type to search

Artikel Lebensfragen

Coaching mit Quantensprüngen – energetische Methoden und Mentaltraining als Turbo für die Persönlichkeitsentwicklung

Vielleicht kennen Sie Aussagen wie diese: „Ich hab schon so viele Bücher gelesen, Trainings und Seminare gemacht, aber es hat sich nichts geändert! Und selbst das Positive Denken hilft mir nicht!“
Das passiert, wenn das Unterbewusstsein nicht verändert wird und der Autopilot aktiv bleibt.
Der Zugriff auf diesen Autopiloten im Coaching macht Quantensprünge möglich!

Wussten Sie, dass alles, was wir erlebt haben, in uns – in unserem Energiefeld – abgespeichert ist? Angenehme Dinge ebenso wie unangenehme. Die Speicherungen der angenehmen Erinnerungen geben uns innere Stärke, Selbstbewusstsein und Stabilität, aber es gibt natürlich auch unangenehme Einflüsse mit ganz unbewussten, begrenzenden Folgen. Das können frühe Kindheitserlebnisse sein, traumatische oder peinliche Situationen, ungelöste Konflikte, Trennungen und Misserfolge. Sie sind wie ein großer, schwerer Rucksack, den wir mit uns herumtragen, ohne ihn bewusst wahrzunehmen! Selbstzweifel, Unsicherheit oder Ängste sind oft die Folge und hindern uns daran, unser Leben so zu leben, wie wir es gern hätten.

Die Gesamtheit dieser gespeicherten Dinge formt unsere Identität, prägt unsere Charakterstruktur und unser Verhalten und lässt uns spätere Ereignisse immer durch unsere ganz persönlichen Wahrnehmungsfilter sehen.

Vor allem die negativ empfundenen Ereignisse aber wirken wie ein Virus auf einem Computer, der ihn erst langsamer werden lässt und möglicherweise sogar zum Absturz bringt. Genau diese Dinge stören und behindern nämlich unsere Beziehungen, unseren beruflichen Erfolg, unsere Finanzen, unser Lebensglück und unsere Gesundheit. Vielleicht haben Sie ja eine Idee dazu, in welchem Bereich Ihres Lebens so ein „Programm“ aktiv sein könnte?

Und können Sie sich vorstellen, was sich ändert, wenn man diesen Virus neutralisiert?

Wenn das gelingt,

  1. funktionieren Dinge oft viel einfacher, schneller und entspannter –
  2. belastende Themen lösen sich auf, Beziehungen werden besser!
  3. man findet leichter Lösungen und kommt schneller zum Ziel –
  4. … und hat sogar im Geschäftsleben einen echten Wettbewerbsvorteil!

Im Coaching ist es deshalb besonders wertvoll, auf eben diese unbewussten Speicherungen zu achten und sie zu neutralisieren – beispielsweise mit CQM, der Chinesischen Quantum Methode.

Sie haben sicher schon einmal gehört, dass Mentalcoaching von vielen Spitzensportlern genutzt wird. Viele prominente Größen aus dem Showgeschäft nutzen inzwischen auch verschiedene mentale Techniken – zum Beispiel, um ihr Lampenfieber loszuwerden, sich über die eigenen Ziele bewusst zu werden und vor allem die dazu auftauchenden Hindernisse leichter zu überwinden. Und auch Unternehmer, Führungskräfte und Privatpersonen profitieren zunehmend davon, um Konflikte zu lösen, erfolgreicher zu sein, bessere Beziehungen und ein positiveres Lebensgefühl zu bekommen.

Wie genau funktioniert das?

All unsere Erfahrungen, was wir erleben, hören, sehen, riechen, fühlen und denken werden unentwegt von unserem Körper und Geist aufgezeichnet – und das beginnt schon im Mutterleib. Auch wenn wir uns an diese Dinge nicht erinnern, so wirken sie doch unbewusst, denn aus all dem Erlebten bilden sich die Glaubenssätze und Überzeugungen, die uns steuern. Das ist ein Rahmen aus Handlungs- und Vermeidungsstrategien, die sich positiv oder auch negativ auf unser heutiges Leben auswirken können. Innerhalb dieses Rahmens aus Gedanken, Gefühlen und Verhaltensmustern stoßen wir immer wieder an unsere Grenzen, denn er sorgt dafür, dass wir Dinge tun, die wir eigentlich nicht tun wollen – und Dinge NICHT tun, obwohl wir es uns eigentlich wünschen oder immer wieder vornehmen. Dieser Rahmen, dieser „Autopilot“, ist auch die Ursache für Konflikte, Erwartungen und Enttäuschungen, für Schwierigkeiten in Beziehungen und im Beruf, für finanzielle Nöte und nicht zuletzt auch für körperliche, also gesundheitliche Probleme.

Stellen Sie sich doch bitte einmal einen Eisberg vor. Nur eine kleine Spitze ragt aus dem Wasser heraus, denn die weitaus größere Masse liegt unterhalb des Meeresspiegels. Beim Eisberg schauen 11% aus dem Wasser heraus, 89% liegen im nicht sichtbaren Bereich. Wenn Sie so einen Eisberg bewegen möchten, wird es nicht genügen, gegen den sichtbaren Anteil zu pusten. Sie müssen den unsichtbaren Teil durch eine neue Strömung bewegen.

So ähnlich können Sie sich die Zusammensetzung Ihrer Gedanken vorstellen: Sie denken pro Tag etwa 60.000 bis 80.000 Gedanken und tatsächlich sind Ihnen nur 2% davon bewusst! Das heißt, Ihre 98% Unterbewusstsein haben in Wirklichkeit das Sagen! Denn das, was wir erleben, sehen wir durch unsere ganz eigenen Filter und unsere eigenen Bewertungen – und die sind abgespeichert in unserem Unterbewusstsein. Und wenn Ihre Ziele und Vorhaben nicht mit dem übereinstimmen, was Ihr Unterbewusstsein akzeptiert und für richtig hält, wird es unbeweglich bleiben und dagegen steuern. Genau dort ist deshalb die größte Chance für Weiterentwicklung und Veränderung!

Wie läuft so ein Coaching mit energetischen Methoden und Mentaltraining?

Generell können im Coaching berufliche, geschäftliche und natürlich auch vor allem private Themen besprochen werden – letztendlich greift alles ineinander und fängt deshalb immer bei uns selbst und unserer eigenen Persönlichkeitsentwicklung an. Wir können also an jedem Punkt ansetzen, der sich nicht so anfühlt, wie er sich bestenfalls anfühlen könnte – beispielsweise im beruflichen Bereich, bei akuten Konflikten oder zwischenmenschlichen Schwierigkeiten. Die Veränderung beginnt immer bei uns selbst – bei unserem eigenen Verhalten, unseren Glaubenssätzen und Bewertungen der Dinge und Ereignisse.

Im Coachinggespräch werden bei einer „Ortsbegehung“ Ihrer Situation alle beeinflussenden Faktoren angesprochen. Dazu gehören auch die persönlichen Empfindungen zu dem Thema wie z.B. Selbstzweifel, Ängste, Trauer oder Stress und damit natürlich auch persönliche begrenzende Verhaltensmuster. Diese begrenzenden Muster aus dem Unterbewusstsein werden sofort erkannt und gelöst, um damit die Selbstwirksamkeit zu erhöhen, neue Wege oder Lösungen zu finden und neue Verhaltensweisen schneller zu ermöglichen. Für die Persönlichkeitsentwicklung ist der Einsatz solcher Techniken wie eine neue Strömung, die den unteren Teil des Eisbergs in Bewegung bringt.

Welche Methoden werden dabei angewendet?

Zusätzlich zu den klassischen Coachingmethoden wie zum Beispiel Fragetechniken, NLP (Neurolingustisches Programmieren) oder Systemischen Aufstellungen gibt es die Chinesische Quantum Methode (CQM). Diese Methode macht es möglich, bewusste und eben auch unbewusste schwächende Einflüsse aufzuspüren und schnell zu neutralisieren. Ganz einfach durch den gezielten Einsatz von Gedanken – denn sie haben Auswirkungen nicht nur auf der mentalen und emotionalen, sondern auch auf der materiellen Ebene. Erleichtert wird diese Arbeitsweise durch MFL (Morphisches Feld Lesen). Durch die Forschungen und Erkenntnisse des Biologen, Wissenschaftlers und Autors Prof. Dr. Rupert Sheldrake ist der Begriff „Morphische Felder“ bekannt geworden. Seiner Theorie nach sind alle denkbaren Informationen im Morphischen Feld gespeichert und wie aus einer großen Bibliothek abrufbar. Im Coaching können aus diesem Energiefeld auf diese Weise noch leichter Hintergründe und Ursachen aufgespürt werden, die zur heutigen Situation geführt haben. Lösungen werden dadurch sichtbar. Zusätzlich zu diesen Methoden gibt es eine Vielzahl von bewusstseinsverändernden, stärkenden Techniken aus dem Mentaltraining, die im Alltag angewendet werden können – eben auch solche, wie sie Spitzensportler anwenden.

Was bedeutet es, mit so einem Coaching „Quantensprünge“ zu machen?

Als Quantensprung bezeichnet man im Volksmund einen Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt. Und genau diese Möglichkeit gibt die Kombination aus dem Lösen von unbewussten Blockaden in Kombination mit zielgerichtetem Mentaltraining.

Was ist das Ergebnis von Coaching mit energetischen Methoden und Mentaltraining?

Es ist neuartig, effektiv und spürbar wirksam. Es fällt leicht, behindernde Muster, Ängste und Selbstzweifel aufzulösen und den Blickwinkel auf die eigene Situation zu verändern. Der anfangs erwähnte „unsichtbare Rucksack“ wird leichter, der Handlungsrahmen erweitert sich. Vieles wird verständlicher, auch Verzeihen wird möglich. Dadurch werden Beziehungen besser, belastende Themen lösen sich auf, angestrebte Ziele werden leichter erreicht und das Leben wird deutlich entspannter! Diese Art von Coaching wirkt sich oft auch positiv aus auf die finanzielle Situation, den beruflichen Erfolg, das Selbstbewusstsein und das körperliche Wohlgefühl und macht es möglich, das eigene Potenzial zu entdecken und zu entfalten. Und wer wünscht sich das alles nicht?

Zum Abschluss noch ein Tipp:

  • Achten Sie auf Ihre Gedanken, denn sie sind die Ursache für das, was Sie erleben.
  • Legen Sie sich ein Lächeln ins Gesicht – gleich morgens im Bett, denn wenn Sie so starten, wird der Tag garantiert schöner.
  • Vermeiden Sie Jammern und Meckern– denn jeder Gedanke ist Energie mit einer Wirkung!
  • Und wenn es irgendwo in Ihrem Leben nicht so läuft, wie Sie es gern hätten, könnte eines dieser unbewussten Programmierungen dahinterstecken.

Die Autorin, Gila Delbrück, ist ein Mental MasterCoach und hat ihre Praxis für Persönlichkeitsentwicklung und Paarberatung in Hamburg, arbeitet aber auch weltweit per Telefon oder per Skype.

Ihr Buch „Quantensprünge – wie CQM Ihr Leben verändern kann“ gibt Beispiele, Hintergründe und ist ein Mutmachbuch für Veränderungen und ein Motivationsbuch zum Dranbleiben.

Tags